Der Kindergarten in Partenheim muss aufgrund des Bedarfes an Plätzen und neuer gesetzlicher Bestimmungen erweitert werden. Die derzeit vorhandene „Containerlösung“ darf nur zeitlich begrenzt genutzt werden. Eine Option ist die Erweiterung auf östlicher Seite. Ende letzten Jahres hat die FWG deshalb beantragt, mit dem Investor zu sprechen, der Grundstücke neben dem Kindergarten in der Hintergasse besitzt. Die Idee der Gemeinde ist dabei, zusammen mit dem Investor, mit der Kombination der Kita-Erweiterung und einem Wohnen-im-Alter-Projekt ein komplett neues Gesamtkonzept entstehen zu lassen. Ein erstes Gespräch fand Ende Juni mit Vertretern des Gemeinderates statt. Der Investor ist dieser Idee gegenüber sehr aufgeschlossen und hat, nach einer Kindergartenbegehung und ersten Einschätzung der zusätzlich erforderlichen Räumlichkeiten, einen ersten Vorschlag für das „Mehrgenerationenprojekt“ erarbeitet und im Oktober vorgestellt. Derzeit werden Fragen bezüglich der Realisierbarkeit eines solchen Verbund-Projektes mit den Behörden geklärt und die Planung weiterentwickelt.

Sollte der daraus resultierende konkretere Projektvorschlag den Gemeinderat überzeugen, würden in die Umsetzungsplanung Vertreter der Kirchengemeinde, des Kindergartens, sowie der Projektgruppe „Wohnen im Alter“ mit eingebunden. Sollte dieses Konzept für Jung und Alt tatsächlich zur Realisierung kommen, wäre dies ein echter Gewinn für Partenheim.

Weitere Beiträge mit Inhalten zum Kindergarten

  • Newsletter 03 / 2020
    Wir möchten euch gerne wieder ein paar aktuelle Informationen mit diesem Newsletter zukommen lassen. Viel Spaß beim Lesen. Gemeinderatssitzung im November Die für den November geplante Gemeinderatssitzung musste aufgrund der Corona-Einschränkungen und der aktuellen Corona-Situation leider entfallen. Verlängerung der KiTa-Container-Nutzung Bei den KiTa-Containern handelt es ich um ein provisorisches Gebäude, für das am 09.12.2016 eine…
  • Newsletter an die Ortsgemeinde, September 2020
    Liebe BürgerInnen der Ortsgemeinde Partenheim, die Einschränkungen der Corona-Pandemie haben leider auch Einfluss auf die Arbeit in der Gemeinde und der Verbandsgemeinde. Einen besonderen Dank möchten wir unserem Ortsbürgermeister Marcus Lüppens aussprechen. Er investiert aktuell besonders viel Zeit, um die Projekte der Gemeinde auch durch diese schwierige Phase mit Fokus und Bestimmtheit, strukturiert und zielgerichtet…
  • Newsletter 01 / 2020
    Die Einschränkungen der Corona-Pandemie haben auch die Arbeit in der Gemeinde nicht unbeeindruckt gelassen, aber auch nicht zum Erliegen gebracht. Ein besonderer Dank gilt hier unserem Ortsbürgermeister Marcus Lüppens, der mit Fokus und Bestimmtheit die Themen unseres Ortes strukturiert und zielgerichtet voranbringt. Mit diesem Newsletter aus der FWG Fraktion möchten wir Euch einen kurzen Überblick…